Witzenhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Witzenhausen
Rathaus-Witzenhausen 0100.jpg
Rathaus in Witzenhausen
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Werra-Meißner-Kreis
Höhe: 141 m
Fläche: 126,69 qkm
Einwohner: 15.323 (31. Dezember 2011)
Postleitzahl: 37213 – 37218
Vorwahl: 05542
Kfz-Kennzeichen: ESW
Adresse der
Stadtverwaltung:
Am Markt 1

37213 Witzenhausen

Website: www.witzenhausen.de
Bürgermeister: Angela Fischer (CDU)

Witzenhausen ist eine Kleinstadt im Werra-Meißner-Kreis im Nordosten von Nordhessen.

Ein Blick auf die Stadt

Die Stadt verfügt über eine schöne Fachwerkaltstadt, den Kirschenerlebnispfad und außergewöhnliche Museen.

Zum historischen Stadtkern gehören neben dem Rathaus und der Liebfrauenkirche bedeutenden Fachwerkhäuser wie etwa das Grau'sche Haus, das Rote Haus oder das Steinerne Haus.

Erhalten geblieben sind auch Teile der alten Stadtbefestigung mit dem Diebesturm und dem Eulenturm.

Die Universität Kassel unterhält in Witzenhausen einen Nebenstandort, an dem unter anderem der bundesweit einzigartige Studiengang Ökologische Agrarwissenschaften angeboten wird. Damit gehört Witzenhausen zu den kleinsten Universitätsstädten Deutschlands. Weiterhin ist hier die Lehranstalt für Umwelt und Technologie, Landwirtschaft, Gartenbau sowie Garten- und Landschaftsbau (DEULA) ansässig.

Überregional bekannt ist die Stadt durch die Erfindung der Biotonne im Jahr 1983 und als bedeutendes Anbaugebiet für Kirschen, dem größten geschlossenen Kirschenanbaugebiet Europas.

Die Kirsche hat Tradition in Witzenhausen und so wird jährlich im Juli die Kesperkirmes (Kesper = Kirsche) gefeiert, bei der auch die Kirschenkönigin gewählt wird.

Zahlreiche weitere Informationen unter:

Geografie

Lage

Witzenhausen liegt an der Nordostabdachung des Kaufunger Waldes, der vom Naturpark Meißner-Kaufunger Wald umgeben ist.

Die Stadt befindet sich an der Einmündung der Gelster in die Werra, etwa 30 km östlich von Kassel, 16 km ost-südöstlich von Hann. Münden (Niedersachsen), 25 km südlich von Göttingen (Niedersachsen) und 23 km nordwestlich von Eschwege (Hessen).

Stadtteile

Neben der Kernstadt gehören zu Witzenhausen folgende Ortsteile:

Geschichte

Wiki430.jpg

"Wicenhusin" an der Kreuzung von zwei Handelswegen von Heiligenstadt nach Kassel sowie von Göttingen nach Melsungen erhielt im Jahre 1225 durch den thüringischen Landgrafen Ludwig IV. Stadt- und Marktrechte. Die junge Stadt prosperierte durch die günstige Lage oberhalb zweier Werrafurten.

Mit den Mainzer Erzbischöfen, die im benachbarten Eichsfeld herrschten, kam es zu kriegerischen Auseinandersetzungen, die 1232 zur Zerstörung der Stadt führten. Etwa hundert Jahre dauerte es, bis die planmäßige Neuanlage der Stadt an der Werra mit einem doppelten Mauerring abgeschlossen war.

Ab 1264 befand sich die Stadt unter Landgraf Heinrich I. in hessischem Besitz. Zur ehemaligen Stadtbefestigung gehört der erhalten gebliebene Diebesturm in der Oberburgstrasse. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde eine erste Werrabrücke in Witzenhausen, vorerst noch aus Holz, errichtet. Obwohl kein direktes schriftliches Zeugnis über ihre Erbauung überliefert wurde, gibt es eine Urkunde von 1482, die den Brückenbau in die Regierungszeit des Landgrafen Heinrich I. (1268-1308) datiert. Gut drei Jahrhunderte hatte diese Brücke den Bürgern gute Dienste geleistet, ehe 1608 eine Steinbrücke an ihrer Stelle errichtet wurde.

Der hessische Landgraf Ludwig I. ließ im 15. Jahrhundert auf einem Berg nahe der heutigen Stadt Witzenhausen, am oberen Zipfel Hessens, eine Grenzfeste, die Burg Ludwigstein errichten.

Ehem. Klostergebäude
Völkerkundliches Museum

Bereits ab dem Jahre 1232 entstand die Liebfrauenkirche in Witzenhausen, zunächst als dreischiffige spätromanische Basilika, dann im 13. und 14. Jahrhundert als spätgotische Hallenkirche. Ein Kloster befand sich einst in der Steinstrasse, von dem heute noch der Kapitelsaal, das Kirchenportal und das Refektorium erhalten ist.

Das 1479 errichtete Rathaus der Stadt, in der sich im Laufe der Zeit zahlreiche Handwerker und Kaufleute niedergelassen hatten, wurde im Jahre 1590 durch einen repräsentativen Steinbau ersetzt, der nach den Plänen des Allendorfer Baumeisters Hans Wetzel errichtet wurde. Nach einem Stadtbrand im Jahre 1819 wurde das Rathaus wieder aufgebaut. Es ist als Massivbau mit Turm (und Glockenspiel) an derselben Stelle entstanden, an der bereits die beiden Vorgängerbauten errichtet worden waren.

Sehenswert in der Witzenhäuser Altstadt ist auch die Kapelle St. Michael in der Walburger Strasse aus dem Jahre 1392 sowie das Sommermannsche Haus, ein Fachwerkgebäude aus dem Jahre 1511.

Unter Kurfürst Wilhelm II. wurde Witzenhausen 1821 Kreisstadt und behielt diese Funktion bis zum Jahr 1974.

1898 wurde die Deutsche Kolonialschule für Landwirtschaft, Handel und Gewerbe (Deutsche Kolonialschule oder Tropenschule) gegründet, um Menschen für eine Übersiedlung in die deutschen Kolonien landwirtschaftlich auszubilden. Im Jahr 1900 (unter Kaiser Wilhelm II.) bezogen Lehrer und Schüler das ehemalige Wilhelmitenkloster.

Die Nachfolgeeinrichtungen in Witzenhausen bilden heute einen Nebenstandort der Universität Kassel, deren Fachbereich Internationale Agrarwirtschaft heute die Klostergebäude in der Steinstraße als Ausbildungsstätte nutzt.


Kirchen

Die Liebfrauenkirche in Witzenhausen

Kultur und Museen

Medien

Persönlichkeiten

Politik

Bürgermeisterin

Bürgermeisterin von Witzenhausen ist Angela Fischer (CDU). Am 12. Februar 2012 gewinnt die Amtsinhaberin die Stichwahl mit 51,9 Prozent. Sie erhielt 3449 Stimmen. Für Herausforderer Michael Zimmermann stimmten 3192 Wähler.[1]

Stadtverordnetenversammlung

Bei der Kommunalwahl am 27.3.2011 blieb die SPD mit 40,4 % die stärkste Kraft in der Stadtverordnetenversammlung, gefolgt von der CDU mit 28,5 % und Bündnis 90/ Die Grünen mit 20, 2 % der abgegebenen Stimmen.

Ergebnisse der Kommunalwahlen 2011 und 2006 % (2011) Sitze (2011) % (2006) Sitze (2006)
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 28,5 11 34,3 13
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 40,4 15 42,1 16
GRÜNE Bündnis 90/ Die Grünen 20,2 7 11,9 4
FDP Freie Demokratische Partei 2,4 1 3,7 1
FWG Freie Wählergemeinschaft 5,2 2 8,0 3
LINKE Die Linke 3,4 1 - -

Partnerstädte

  • St. Vallier (Frankreich) seit 1975
  • Filton (Großbritannien) seit 1978
  • Vignola (Italien) seit 1995
  • Kayunga (Uganda) seit 2001

Seit 1979 führen Filton, St. Vallier und Witzenhausen eine Dreierpartnerschaft.

Zwischen Witzenhausen und Filton bzw. Witzenhausen und St. Vallier finden regelmäßig Schüleraustausche statt (Gesamtschule). Die Partnerschaft zwischen St. Vallier und Witzenhausen kam durch Zufall zustande. Der Nachname des damaligen Bürgermeisters von St. Vallier lautete Witzenhausen. Als dieser auf eine Deutschlandreise den Namen "Witzenhausen" auf einem Straßenschild erblickte, fuhr er dorthin und es entstand die bis heute bestehende Partnerschaft.

Außerdem gibt es seit 2002 jährlich einen Austausch zwischen der Highschool in 100 Mile House (Kanada, British Columbia) und der Gesamtschule Witzenhausen, sowie einen Austausch zwischen dem Beruflichen Gymnasium und der Turlock - High School (USA, Kalifornien).

Wissen Sie warum Witzenhausen mit St. Vallier verschwistert ist ? Weil der damalige Bürgermeister von St. Vallier "Witzenhausen" hieß. Da er in der Flugzeugbranche arbeitete, fuhr er oft nach Hannover. Auf der Autobahn sah er die Ausfahrt "Witzenhausen". Aus Neugier wollte er wissen, wie diese Stadt aussieht. Dort traf er den damaligen Witzenhäuser Burgermeister... so begann die Verschwisterung zwischen St. Vallier und Witzenhausen.

Wahlkreise

Bundestag

Schulen und Bildung

Gebäude der Universität Kassel am Standort Witzenhausen
  • Grundschule Gertenbach
  • Grundschule Hundelshausen
  • Grundschule Witzenhausen
  • Steintorschule (Schule mit Lernhilfen)
  • Gesamtschule Witzenhausen
  • Berufliche Schulen Witzenhausen des Werra-Meißner-Kreises in Witzenhausen | Link
  • Universität Kassel
  • Medienzentrum Witzenhausen
  • Bildstelle des Werra-Meißner-Kreises
  • Deutsches Institut für tropische und subtropische Landwirtschaft GmbH (DITSL)
  • IBZW Internationales Bildungszentrum Witzenhausen GmbH
  • DEULA, Lehranstalt für angewandte Technik GmbH
  • Volkshochschule
  • GNE Witzenhausen

Sehenswürdigkeiten

Diebesturm

Segelflugplatzplatz Witzenhausen

Der Flugplatz Witzenhausen ist ein Segelflugplatz ca. 1 km westlich von Witzenhausen. Er wird von dem Luftsportverein Witzenhausen betrieben. Dort kann man für wenig Geld zu Rundflügen über den Werra-Meißner-Kreis abheben.

  • Videos zum "Flugplatz Witzenhausen" finden Sie hier !

siehe auch

Sport

Tourismus und Freizeit

Brücke über die Werra in Witzenhausen
Foto: Günther Pöpperl

Universität

Die Universität Kassel unterhält in Witzenhausen einen Nebenstandort, an dem unter anderem der bundesweit einzigartige Studiengang Ökologische Agrarwissenschaften angeboten wird. Damit gehört Witzenhausen zu den kleinsten Universitätsstädten Deutschlands.

Weiterhin ist hier die Lehranstalt für Umwelt und Technologie, Landwirtschaft, Gartenbau sowie Garten- und Landschaftsbau (DEULA) ansässig.

Veranstaltungen

Fachwerkhäuser in Witzenhausen
  • Kesperkirmes (Altstadtfest mit Wahl der Kirschenkönigin)
  • Deutsche Meisterschaft im Kirschsteinspucken (jährlich am 2. Sonntag im Juli)
  • Erntedank- und Heimatfest
  • Cherry Man (Triathlon)
  • Weihnachtsmarkt
  • Witzenhäuser Woche, teilweise in Verbindung mit dem Deutschen Königinnentag
  • Jedes Jahr an Himmelfahrt: Tag der offenen Tür und Feldgottestdienst auf dem Flugplatz Witzenhausen

Vereine

Verkehrsanbindung

Hinweistafel am Diebesturm

Über die Bundesstraße B 27 (GöttingenEschwege), die Bundesstraße B 80 (Hann. MündenHeiligenstadt) und die Bundesstraße B 451 (Helsa – Witzenhausen) ist die Stadt an das übergeordnete Straßennetz angebunden. Im etwa 10 km entfernten Hedemünden besteht Anschluss an die Bundesautobahn 7 (Hamburg – Hannover – GöttingenKassel – Frankfurt am Main).

Darüber hinaus ist Witzenhausen an den touristischen Routen Deutsche Fachwerkstraße und Deutsche Märchenstraße gelegen.

Witzenhausen hat einen Bahnhof "Witzenhausen Nord" auf dem Abschnitt Neu-Eichenberg - Kassel der Halle-Kasseler Eisenbahn, der von Zügen nach Kassel, Göttingen, Erfurt und Halle (Saale) bedient wird.

Der ehemalige Bahnhof "Witzenhausen Süd" ist wie die Gelstertalbahn von Eichenberg nach Großalmerode stillgelegt.

Wandern und Radwandern

Radwandern

Fulda-Werra-Radtour

Die FuldaWerra – Radtour ist einen Rundkurs von ca. 211 km entlang dem Flussverlauf von Fulda und Werra.

Werra-Radweg

Der ca. 377 km lange Werra-Radweg verläuft entlang der Werra in Thüringen, Hessen und Niedersachsen.

Er führt von den beiden Werraquellen in Fehrenbach und Siegmundsburg bis nach Hann. Münden.

Fulda - Werra - Radtour

"Rad total"

Fahrradfachgeschäft

Wandern

Wirtschaft

HNA-Geschäftsstelle in Witzenhausen, Am Markt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Witzenhausen leidet – wie der gesamte Werra-Meißner-Kreis und ein Großteil Nordhessens – an extrem hoher Arbeitslosigkeit und entsprechender Abwanderung der jungen Bevölkerung.

In Witzenhausen-Unterrieden produziert der letzte Hersteller von Kautabak in Deutschland.

Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA Packaging Containerboard) - Papierherstellung für Verpackungen - ist mit seinen ca. 200 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber in Witzenhausen. Auch Procter & Gamble produziert Papier in Witzenhausen.

Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber ist das Kreis- und Stadtkrankenhaus in Witzenhausen, welches sich derzeit in ständigen Existenznöten befindet.

Unternehmen

  • Capitol Kino Witzenhausen
  • Rege Motorenteile GmbH & Co. KG
  • SCA Containerboard Deutschland GmbH
  • Stadtwerke Witzenhausen GmbH
  • Plastoreg GmbH & Co KG
  • Procter & Gamble
  • ATV Bachmann Witzenhausen/Wendershausen
  • AZ Buchstaben GmbH
  • Großhandel Lehmann
  • detec Witzenhausen

Wussten Sie schon ...

... dass das Witzenhäuser Erntefest zu den ältesten Festen im ganzen Werratal gehört?

Im Jubiläumsjahr 2007 feierte man bereits seit 150 Jahren das Erntefest. Es steht in der Tradition der Weinlesefeste. (wke)

Weblinks und Quellen

siehe auch:
Kreiskarte

Quellen

  1. Aus HNA.de vom 12. Februar 2012: Bürgermeister-Stichwahl: Amtsinhaberin Fischer siegt im Wahlkrimi

Video

Weblinks



Stadtteile der Stadt Witzenhausen
Wiki430.jpg

Albshausen | Berlepsch-Ellerode-Hübenthal | Blickershausen | Dohrenbach | Ellingerode | Ermschwerd | Gertenbach | Hubenrode | Hundelshausen | Kleinalmerode | Neuseesen | Roßbach | Unterrieden | Wendershausen | Werleshausen | Witzenhausen | Ziegenhagen


Städte und Gemeinden im Werra-Meißner-Kreis
WappenWerraMeißner.jpg

Bad Sooden-Allendorf | Berkatal | Eschwege | Großalmerode | Hessisch Lichtenau | Herleshausen | Meinhard | Meißner (Gemeinde) | Neu-Eichenberg | Ringgau | Sontra | Waldkappel | Wanfried | Wehretal | Weißenborn | Witzenhausen