Windpark Rotes Land

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fünf Windturbinen mit einer Gesamtleistung von zehn Megawatt wurden im "Roten Land" im Jahre 2002 auf dem Höhenrücken zwischen Neudorf, Helmighausen und Hesperinghausen in Betrieb genommen, die seither "sauberen Strom" in das Netz des VEW (heute: Energie Waldeck-Frankenberg GmbH) einspeisen.

siehe auch

Weblinks