Wieragrund

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wieragrund-Areal

Mit Wieragrund wird das im Bau befindliche Areal des Einkaufszentrums Wieragrund an der Wierastraße in Schwalmstadt-Treysa bezeichnet. Dort soll ein Aldi-Einkaufsmarkt und ein großes Einkaufszentrum entstehen. Da bei einigen Grundstücken ein Vorkaufsrecht besteht, sind die Eigentumsverhältnisse von einigen Grundstücken auf dem Bauareal noch nicht geklärt.[1] Zudem gibt es Anliegerbeschwerden, beispielsweise über fehlende Lärmschutzgutachten. Beides verzögert den Bau des Wieragrund-Einkaufszentrums immer wieder.

Planung und Bau

Planungen für den Bau des Wieragrund Einkaufszentrum gibt es schon seit über 25 Jahren in Schwalmstadt. Früher waren auf dem Wieragrundgelände unter anderem das Schwalm-Kaufhaus, ein Caravan-Betrieb und Betriebe von Schwälmer Handwerkern zu finden.

Im Frühjahr 2011 wurde mit dem Abriss einiger Immobilien begonnen.[2] Zudem wird derzeit die Wieragrund-Entlastungsstraße gebaut sowie eine Stützmauer für einen alten Damm zwischem dem Bahngelände und dem Wieragrund-Areal. Auch der Bau für den Aldi-Markt ist schon im Rohbau fertiggestellt. In dem eigentlichen Einkaufszentrum (ohne den Extrabau für den Aldimarkt) sollen ein Supermarkt und eine Elektronik-Kette sowie zahlreiche weitere Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt werden.

Kritik und Verzögerungen

Schon vor dem Baubeginn auf dem Wieragrund-Areal gab es rechtliche Streitigkeiten um Eigentumsverhältnisse von Grundstücken auf dem Gelände, die bis heute anhalten und den Bau verzögern.[3] Zudem gibt es Anwohnerbeschwerden und anhängige Klagen,[4] die beispielsweise zum Baustopp durch ein Gerichtsurteil des Aldimarktes Anfang des Jahres 2012 führten.[5] Dieser sollte eigentlich im Frühjahr 2012 fertiggestellt sein. Das eigentliche Einkaufszentrum sollte im Herbst 2012 eröffnet werden. Doch auch dieser Termin wird nicht einzuhalten sein, da noch nicht mit dem Bau begonnen wurde und es immer wieder zu weiteren Verzögerungen kommt.[6]

Stimmen aus der Kommunalpolitik

Februra 2012 waren die großen Fraktionen des Schwalmstädter Stadtparlaments, SPD und CDU, weitgehend einer Meinung in Bezug auf den Bau des Wieragrund Einkaufzentrums. FDP, Grüne und FWG lehnten das Projekt nicht grundsätzlich ab, allerdings gab es aus den Reihen dieser im Schalmstädter Stadtparlament vertretenen Fraktionen zuletzt vermehrt kritische Stimmen zum Wieragrund-Bau.[7]

Weblinks und Quellen

  1. Aus HNA.de vom 1. Februar 2012: Wieragrund: Weiter Zwist um Grundstücke
  2. Aus HNA.de vom 26. April 2011: Treysa: Abriss auf Wieragrund hat begonnen
  3. Aus HNA.de vom 9. Februar 2012: Tauziehen um Wieragrund: Investor fühlt sich ausgebootet
  4. Aus HNA.de vom 19. August 2011: Klagen halten Pläne für Einkaufszentrum im Wieragrund auf
  5. Aus HNA.de vom 1. Februar 2012: Gerichtsurteil: Baustopp für Aldimarkt an der Wierastraße in Treysa
  6. Aus HNA.de vom 22. Mai 2012: Wieragrund: Verfahren stockt - Investoren enttäuscht
  7. Aus HNA.de vom 6. Februar 2012: Schwalmstädter Grüne wollen kompletten Baustopp im Wieragrund