Wiera

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiera ist ein Stadtteil der nordhessischen Kleinstadt Schwalmstadt im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 680 Einwohnern. Im Ort gibt es 14 Vereine.

Lage und Gemarkung

Die Gemarkung Wiera hat eine Größe von etwa 949 Hektar. Das Dorf liegt beiderseits des kleinen Flusses Wiera.

Durch Wiera führt die Bundesstraße 454, ehemals ein nördlicher Zweig der alten Landstraße durch die "Langen Hessen". Früher kreuzte ein alter Höhenweg vom Vogelsberg nach Westfalen bei Wiera die "Langen Hessen". In Wiera ist ein Haltepunkt der 1850 erbauten Main-Weser-Bahn.

Geschichte

Wiera wird erstmals im Jahr 1197 in einer Urkunde des Klosters Spieskappel als "Wirahin" erwähnt.

1928 wird ein Teil des aufgelösten Gutsbezirks Forst Mengsberg nach Wiera eingemeindet.

Seit dem 31. Dezember 1971 ist Wiera ein Stadtteil von Schwalmstadt.

Sehenswürdigkeiten

  • Hügelgrab aus der Bronzezeit oberhalb des Orts

Weblinks


Stadtteile der Stadt Schwalmstadt

Allendorf | Ascherode | Dittershausen | Florshain | Frankenhain | Michelsberg | Niedergrenzebach | Rörshain | Rommershausen | Treysa | Trutzhain | Wiera | Ziegenhain