Wienhold Gernemann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schneewittchen-Skulptur in Gieselwerder

Wienhold Gernemann (geboren am 4. September 1926, gestorben am 3. Mai 2009 in Hofgeismar) war Lehrer und Bildhauer.

Wienhold Gernemann stammte aus dem Münsterland. Seine ersten Erfahrungen mit der Bildhauerei machte er bereits Ende der 1940er-Jahre bei einem Werklehrer-Seminar in Köln.

Skulpturen des Künstlers aus Holz bestanden aus alten Dachbalken, Zaunpfählen oder gefällten Obstbäumen. Neben biblischen Motiven entstanden Skulpturen, die in großer Vielfalt menschliche Emotionen wie Trauer und Gefangenschaft, Liebe und Hoffnung wiederspiegeln.

Auch als Steinbildhauer hat der ehemals in Hofgeismar - Carlsdorf ansässige Künstler seine Spuren hinterlassen, etwa mit dem Schneewittchenstein in Gieselwerder. Der Schneewittchenstein zeigt in Form eines Hochreliefes neben Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter Kunigunde auch Abbildungen der sieben Zwerge. Mit seiner Schaffung wurde die enge Verbundenheit des Künstlers zur Märchenwelt deutlich:

Märchen sind ein Kulturgut und wichtiges Merkmal unserer Heimat, des Weserberglandes. Ich wünsche mir, dass dieses Hochrelief seinen Beitrag leisten wird.
Wienhold Gernemann

Weblinks