Wenzigerode

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wenzigerode
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Gemeinde: Bad Zwesten
Einwohner: etwa 200
Postleitzahl: 34596
Vorwahl: 05621
Kfz-Kennzeichen: HR
Gemeindeverwaltung: Ringstraße 1
34596 Bad Zwesten
Bürgermeister: Michael Köhler (FDP)
Ortsvorsteherin: Karl-Heinz Kaiser (SPD)

Wenzigerode ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Bad Zwesten im Schwalm-Eder-Kreis mit etwa 200 Einwohnern.

Geografie

Von den Höhen rund um Wenzigerode hat man einen schönen Ausblick über das Schwalmtal und in das Wildunger Land.

Der Ort liegt südöstlich von Bad Wildungen und nördlich von Bad Zwesten am Rand des Naturparks Kellerwald-Edersee.

Geschichte

Wenzigerode wird 1349 erstmals als "Wencenrode" urkundlich erwähnt.

Der Ortsname beinhaltet offenbar das Wort "winzig" und das Wort "Rodung", was auch aufgrund der waldreichen Umgebung naheliegend ist.

Durch seine Grenzlage zwischen Waldeck und Hessen war der Ort lange Zeit ein Zankapfel zwischen den Grafen von Waldeck und den hessischen Löwensteinern, an deren Stelle die hessischen Landgrafen traten[1]. 1533 gehörte der Ort je zur Hälfte den Grafen von Waldeck und den Landgrafen von Hessen.

Nach erneuten Auseinandersetzungen im Jahr 1716 zwischen Hessen und Waldeck wurde der hochgelegene Ort erst im Jahre 1738 Hessen zugesprochen.

Im Zuge der Gebietsreform in Hessen wurde die bis dahin selbständige Gemeinde zum 1. Januar 1972 nach Zwesten eingemeindet.

Kirche

In einer Urkunde aus 1335 wird die Kirche des Orts als Filialkirche des Kirchspiels Büraberg genannt. An der Kanzel findet sich die Jahreszahl 1687, sie stammt also aus der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg. Seit 1738 gehörte Wenzigerode politisch zur Landgrafschaft Hessen und damit zum reformierten Bekenntnis, wobei die Pfarrer weiterhin aus dem lutherischen Waldeck, nämlich aus Mandern, kamen. Seit 1945 gehört Wenzigerode zum Kirchspiels Zwesten. Die heutige Kirche entstand zwischen 1931 und 1934 und der damalige Reichspräsident Hindenburg übersandte eine Altarbibel mit Widmung, die in den 1970-er Jahren gestohlen wurde.[2]

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten am Ort

Als besondere touristische Sehenswürdigkeit in Wenzigerode gilt das Haus Ebersberg. 1908 gegründet, war es ursprünglich für die Versorgung von Lungenkranken vorgesehen. Heute wird es unter anderem als Seminarhaus und als Urlaubsunterkunft genutzt[3].

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Tradition

  • Wenzigerode feiert seit 2005 alle zwei Jahre zu Pfingsten das Brunnen- und Backhausfest.

Vereine und Parteien

Vereine

Was das Vereinsleben betrifft, so ist der Ort gut aufgestellt. Neben der Feuerwehr existieren auch ein Musikförderverein, eine Damengymnastikgruppe, Linedance und ein Schützenverein [4].

Letzterer hat eine interessante Entstehungsgeschichte, wie Lauer erzählt. „Früher war es Brauch, dass ein Ehepaar bei der Hochzeit der Dorfjugend Geld gegeben hat. Als dies auch 1960 geschah, kam die Idee, sich von dem Geld ein Luftgewehr zu kaufen und einen Schützenverein zu gründen. Der aus dem Kauf des Luftgewehrs hervorgegangene Schützenverein existiert heute noch.

SPD Wenzigerode

Vorsitzende

  • Brigitte Hilscher
  • Zum Hopfengarten 31
Kontakt
Tel: 05626/565

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Ortsverband Bad Zwesten

Bündnis 90  Die Grünen
  • Kontakte: GRÜNE Bad Zwesten
Stefan Arndt
Kontakt: E-Mail

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Ortsverband Bad Zwesten

Wandern

  • Am Ortsrand von Wenzigerode führt der Ars-Natura-Wanderweg vorbei und Wenzigerode ist auch einer Ausgangspunkte für den Ars-Natura-Rundwanderweg X 8a, der auf 12,5 Km Länge 10 Kunstwerke zeigt.
  • Kellerwaldsteig

Weblinks und Quellen


  1. Informationen auf www.kirche-badzwesten.de
  2. Die Kirche in Wenzigerode auf www.kirche-badzwesten.de
  3. HNA vom 31.5.2013: Das Bergvolk im Wald
  4. HNA vom 31.5.2013: Das Bergvolk im Wald