Weißehütte

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herzlich Willkommen in
Weißehütte


Weißehütte - Gasthof

Weißehütte ist ein Ortsteil von Oberweser im Landkreis Kassel.

Der kleine Ort liegt an der B 80 nahe der Weser und verfügt über Gasthof und Campingplatz. Nur 16 Gebäude bilden diesen Ort.

Im 16. Jahrhundert wurde hier eine Glashütte betrieben.


Geografie

Weißehütte ist seit 1972 ein Ortsteil von Oberweser. Die Gemeinde Oberweser liegt mit ihren Ortsteilen zu beiden Seiten der Weser zwischen Hann. Münden (im Süden) und Bad Karlshafen und grenzt im Norden an die Gemeinde Wahlsburg.

Aus Richtung Hann. Münden liegt Weißehütte weseraufwärts (hinter Reinhardshagen-Veckerhagen) am linken Weserufer.

Geschichte

Von frühen Spuren des Ackerbaus in der Gegend von Gottstreu und Weißehütte berichtet ein Informationsblatt des Vereins Heimat und Kultur im benachbarten Gieselwerder (siehe dazu: www.oberweser.de).

Im 16. Jahrhundert wurde in einer Glashütte im alten Ortskern von Weißehütte Glas hergestellt. Dennoch ist die Herkunft des schon 1517 erwähnten Ortsnamens unklar, weil das Produkt, auf das er sich bezieht, böhmisches Weißglas, erst 1594 in die Region kam.

Am Waldrand liegt das alte Forsthaus Weißehütte. Und unmittelbar an der Weser liegt der Campingplatz des Orts.

Im Zuge der Gebietsreform in Hessen schlossen sich zum 1. Februar 1971 die bis dahin selbständigen Gemeinden Arenborn, Gewissenruh, Gieselwerder, Gottstreu (mit dem Ortsteil Weißehütte) und Oedelsheim zur neuen Gesamtgemeinde Oberweser zusammen. Am 1. August 1972 kam Heisebeck hinzu.

siehe auch

Weißehütte - Kanulanleger und Campingplatz


Wandern und Radwandern

Weserberglandweg

Weserberglandweg

Der Weserberglandweg ist ein Wanderweg und führt über 200 Kilometer von der Grenze zum Norddeutschen Tiefland bei Porta Westfalica bis zum Weserursprung bei Hann. Münden. 60 Kilometer sollen durch nordhessische Gemeinden führen, von Bad Karlshafen bis Hann. Münden.

Weser-Radweg

Aus Richtung Hann. Münden (Start) verläuft der Weser-Radweg entlang der Weser bis nach Oberweser (25,0 km) und von dort weiter nach Lippoldsberg (30,0 km), Bodenfelde-Wahmbeck (35,0 km) und Bad Karlshafen (45,0 km). Von dort schliesst sich eine mehr als 400 km lange Strecke bis nach Bremen, Bremerhaven und Cuxhaven an.

Der Radweg verläuft an beiden Ufern der Weser. In Weißehütte (am linken Weserufer) lädt ein Gasthof unmittelbar am Radweg zur Rast ein.

Ein Radwandertipp führt von Gieselwerder nach Oedelsheim. In Oedelsheim kann mit der Fähre übergesetzt werden. Weiter führt die Tour noch 1 km in Richtung Weißehütte zum Wassertretbecken. Nach kurzer Pause geht es am linken Weserufer durch Felder und Wiesen zurück nach Gieselwerder. (Achtung: Fähre nur am Wochenende in Betrieb)

Weblinks