Wasserspuren

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserspuren in Hann.Münden

Wasserspuren in Hann. Münden

Hann. Münden verwandelte sich im Rahmen der Expo 2000 dauerhaft in eine Kunstinstallation. Gegenstand des künstlerischen Interesses ist das fürs dritte Jahrtausend wichtige Thema Wasser. Um das Projekt "Wasserspuren" zu ermöglichen, wurde die gesamte Innenstadtstruktur der Installation angepasst. Die Altstadt mit über 700 intakten Fachwerkhäusern wurde fast vollständig vom Autoverkehr befreit und großflächig nach klimatischen, ökologischen und wasserhydraulischen Gesichtspunkten zu lebendigen Wasserschauplätzen umgestaltet. Jetzt beleben interaktive Wasserspiele, wasserspeiende Wesen und Töne aus der Tiefe die Plätze der Altstadt.