Wangershausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wangershausen ist ein Stadtteil von Frankenberg an der Eder mit etwa 210 Einwohnern. Der Ort liegt im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Nordhessen.

Die Stadt Frankenberg gehört zum Ederbergland, einer Urlaubsregion, zu der ein großer Teil des Altkreises Frankenberg gehört, der im Zuge der hessischen Gebietsreform mit dem Landkreis Waldeck zusammengelegt wurde.

Geschichte

Wussten Sie schon …

  • ...dass in den Jahren nach der Reformation in Hessen der Klosterbesitz in Wangershausen an die Landgrafschaft Hessen ging? Diese circa 48 ha wurden ausschließlich an Wangershäuser Bauern verlehnt. Eine kunstvoll gezeichnete Karte der Georgenbergischen Grundstücke aus dem Jahre 1740 zeigt und den umfangreichen ehemaligen Grundbesitz des Klosters in Wangershausen.
  • ...dass Johann Butzer (genannt der Wangershäuser) den von dem aus Frankenberg stammenden Probst und Chorherren des mächtigen Stiftes Neuweiler Johann Schwalm gestifteten Geldbetrag von 1.000 Gulden von Neuweiler nach Frankenberg abholte? Ein großes Wagnis in den damaligen unruhigen Zeiten, einen ganzen Sack voll Geld durch Feindes- und Freundesland zu transportieren. Der Ertrag dieser Spende sollte jährlich unter den Armen der Stadt verteilt werden. Der letzte Zinsertrag der Schwalmschen Stiftung wurde im Jahre 1919 unter den Armen Frankenbergs verteilt. Schließlich hat die darauffolgende Inflation der Stiftung ein Ende gesetzt.
  • ...dass im Jahre 1898 an der Wangershäuser (alten) Kirche der Turm vollkommen erneuert wurde? Im selben Jahr erhielt die Kirche auch eine neue Orgel, deren Kosten, sich auf 1250 Mark beliefen und von den Einwohnern gespendet worden waren.
  • ... dass 1982 bei Wangershausen eine atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) gebaut werden sollte? Das Projekt scheiterte am Widerstand der Bevölkerung.

Helmut Wirwahn, Wangershausen

Weblink