Walter Scholz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Günther Scholz (geboren am 15. April 1938 im Bad Arolser Stadtteil Helsen) ist ein bekannter Trompeter. In mehr als 80 Ländern gastierte der Musiker bereits. In seiner Karriere hat er 15 Millionen Tonträger verkauft. Sein größter Erfolg ist das Stück Sehnsuchtsmelodie.

Leben und Werdegang

Im Alter von fünf Jahren bekam er die erste Trompete. Als 17-Jähriger engagierte ihn das Landestheater Detmold als Solotrompeter. Danach spielte er in Mainz, Darmstadt und bei den Münchner Philharmoniker. 1962 bis 1998 war er Erster Solotrompeter im Sinfonieorchester des früheren Südwestfunks Baden-Baden.

1987 nahm Scholz mit seinem Orchester am Grand Prix der Volksmusik teil. Er belegte den elften Platz mit dem Titel "Musikantenmarsch".

Scholz spielte im August 2014 anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Organisation Childhood für Königin Silvia von Schweden eine eigens für sie komponierte Pop-Ballade auf der Insel Mainau.[1]

Der berühmte Dirigent Herbert von Karajan bezeichnete ihn nach einem Solokonzert in der Berliner Philharmonie als „Jahrhunderttrompeter“.

Privates

Scholz ist zweimal verheiratet gewesen und hat zwei Söhne sowie eine Tochter aus erster Ehe. Seit 1989 ist er mit seiner zweiten Frau Silvia verheiratet. Das Paar hat einen Sohn namens Alexander. Mit der Familie lebt er in Achern, einer Stadt im Westen Baden-Württembergs.

Auszeichnungen

  • zehn Goldene Schallplatten und dreimal Platin
  • Hermann-Löns-Medaille in Gold und Platin
  • Robert-Stolz-Preis und Robert-StolzMedail le
  • Ehrenmedaille in Gold der „Conföderation Musicale de France"
  • Große Medaille in Gold der „CISM Luxemburg"
  • Verdienstmedaille in Gold des Blasmusikverbandes Österreich
  • 1993: Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland
  • 2002: Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • 2008: Weltfriedenspreis für seine Verdienste als Solotrompeter, Komponist und Arrangeur sowie sein Engagement für Behinderte

Weblinks und Quellen

  1. Aus HNA.de vom 26. August 2014: Startrompeter aus Helsen spielt für schwedische Königin