Walter-Hecker-Schule

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Walter-Hecker-Schule war eine Kasseler Berufsschule an der Schillerstrasse. Im August 2014 ist sie in Arnold-Bode-Schule umbenannt worden. Die Schule hat sich auf die Ausbildung in den Bereichen Gestaltung und Bau spezialisiert.

Geschichte

Gegründet wurde die Schule im Jahr 1902. Ursprünglich war sie eine Fortbildungsschule für alle gewerblichen Berufe in Kassel.

Die Turnhalle der Bürgerschule (heute: Walter-Hecker-Schule) wurde während der NS-Zeit als Sammellager für Juden genutzt, bevor diese vom Hauptbahnhof aus deportiert wurden.

1952 entstand der Altbau der Schule. Seit Oktober 1956 trug die frühere gewerbliche Berufsschule der Stadt Kassel den Namen des Pädagogen Walter Hecker.

Umbenennung

Ursprünglich war die Schule nach Schulrat Walter Hecker benannt worden. Vom neuen Namenspatron Arnold Bode - dem Erfinder der documenta - erhoffte sich die Schule einen Imagegewinn. Die Person hinter dem Namen Walter Hecker sei so gut wie niemandem bekannt, lautete eine Begründung der Schulleitung zur Umbenennung. Hecker war in den 1920er-Jahren in Kassel als Schulrat tätig. Dabei setzte er sich dafür ein, alle Berufsschüler gemeinsam zu unterrichten. Dieses Schulbild wurde laut Schulleitung schon lange nicht mehr befürwortet. Stattdessen war zu erkennen, dass sich die Schule immer stärker auf Bau- und Gestaltungsberufe spezialisierte.

Der gebürtige Kasseler Arnold Bode war für die Schulleitung die ideale Identifikationsfigur. Denn Bode stammte selbst aus einer Zimmermannsfamilie und war später unter anderem als Künstler und Kurator tätig.[1]

Ursprünglicher Namensgeber Walter Hecker

Walter Hecker wurde 1871 geboren. Von 1921 bis zu seinem Tod im Jahr 1933, war er in Kassel als Oberregierungsrat und Gewerbeschulrat tätig. In Fachkreisen wurde er wegen seiner Bestrebungungen für einen Fachunterricht in gemischt beruflichen Klassen bekannt. [2]

Weblinks und Quellen

Einzelnachweise

  1. Aus HNA.de vom 27. Januar 2014: Weg frei für Umbenennung der Walter-Hecker-Schule
  2. Informationen auf www.walter-hecker-schule.de