Waldschwimmbad Calden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Waldschwimmbad in Calden ist ein Freibad, das 1970 gebaut wurde. Den Namen verdankt das Bad seiner Lage mitten im Reinhardswald.

Blick ins Waldschwimmbad in Calden aus dem Jahr 2014. Foto: Schwekendiek

Geschichte

Der Bau des Bades wurde erstmals im Jahr 1965 vom Dörfergemeinschaftsverband Wilhelmsthal von den Gemeinden Calden, Ehrsten, Fürstenwald und Meinbressen geplant. Der Grundstein des Bades wurde am 3. Oktober 1970 gelegt. Die Baukosten lagen bei 822.000 DM. 1996 wurde es für 2,3 Millionen Euro umfangreich saniert. [1]

2015 hat die Gemeindevertretung die Leitung des Schwimmbades sowie die Badeaufsicht an einen Privateigentümer übergeben. Das Schwimmbad bleibt dabei Eigentum der Stadt. [2]


Das Bad

Das Bad verfügt über eine 23 Meter lange Rutsche, Massagedüsen sowie eine Unterwasserbeleuchtung.


Weblinks und Quellen

  1. [Website des Waldschwimmbades calden]
  2. [Hna.de vom 10. Mai 2015: Caldener Schwimmbad nun in Privatregie]