Waberner Tiefebene

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Waberner Tiefebene bei der Stadt Wabern gehört zur niederhessischen Senke. Der Name „Wabern“ ist aus dem Althochdeutschen überliefert und bedeutet so viel wie "in Bewegung sein". Damit ist der früher sumpfige wabernde Grund und Boden gemeint, der dauernd in Bewegung war.


Städte und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis
WappenSchwalmEderKreis.jpg

Bad Zwesten | Borken | Edermünde | Felsberg | Frielendorf | Fritzlar | Gilserberg | Gudensberg | Guxhagen | Homberg | Jesberg | Knüllwald | Körle | Malsfeld | Melsungen | Morschen | Neuental | Neukirchen | Niedenstein | Oberaula | Ottrau | Schrecksbach | Schwalmstadt | Schwarzenborn | Spangenberg | Wabern | Willingshausen