Vorlage:/documenta/august/20

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Serie: 100 Tage, 100 Artikel. Heute: HERKULES BRAUEREI

HB.jpg
Im Jahr 1895 bauten die Gebrüder Sumpf die bereits 1861 erstmals erwähnte Brauerei Losch an der Hafenstraße in Kassel neu auf. Durch Zusammenschluss der Kasseler Brauereien E. Wentzell und der Losch’schen Brauerei Gebr. Sumpf mit der Greifswalder Brauerei August Sumpf Söhne im Jahr 1897 entstand die Herkules-Brauerei mit einer Dependance gleichen Namens in Greifswald. Die Namensgebung rekurrierte auf das Wahrzeichen Kassels - dem auf 580 Metern Höhe gelegenem Herkules-Bauwerk. Nach Übernahme der Schiebelerschen Brauerei im Jahr 1898 und der „Hessischen-Actien-Bierbrauerei“ - 1872 als erste Aktiengesellschaft im Kasseler Raum gegründet und deren Bier ob ihres Geschmacks und der Gesellschaftsform wegen im Volksmund „Dividendenjauche“ genannt - wurde die Brauerei 1912 in „Hessische und Herkules-Bierbrauerei AG“ umbenannt. ARTIKEL LESEN