Vorlage:/documenta/august/15

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Serie: 100 Tage, 100 Artikel. Heute: OKTOGON

Oktogon (gr.-nlat.) bedeutet "Achteck" und verweist im Weiteren auf Gebäude mit achteckigen Grundrissen. Der Kasseler Oktogon samt Pyramide und Herkulesstatue wird im Volksmund nur noch Herkules genannt. Landgraf Karl von Hessen-Kassel ließ 1700 bis 1717 durch den italienischen Architekten Giovanni Francesco Guerniero das Oktogon (“Riesenschloss”) mit der Figur des Herkules als krönenden Abschluss der 1,5 Kilometer langen Kaskadenanlage errichten. Helmut Sander, von 1950 bis 1971 Bauleiter am Herkules, weist in seinem Buch "Das Herkules-Bauwerk" (Verlag Thiele & Schwarz) nach, dass das Oktogon (Achteck) eine der beliebtesten Baufiguren seit der Antike ist. Wahrscheinlich wird es als Grundform für Türme und Kirchen so gern gewählt, weil es, ausgehend vom Quadrat, zur Windrose und zum griechischen Kreuz ebenso führt wie zum Kreis. Auf Grund seiner Nähe zum Kreis ist das Oktogon gern als Basis für runde Kuppelbauten eingesetzt worden. ARTIKEL LESEN