Vorlage:/documenta/august/10

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Serie: 100 Tage, 100 Artikel. Heute: KURIOSE DOKUMENTA AKTIONEN

Das Emblem der sockumenta.

Ob sockumenta oder Braut des Maurers - rund um die documenta treibt die Kunst in Kassel regelmäßig Blüten. Streitigkeiten und kuriose Werke und Aktionen erhitzen schon mehrfach die Gemüter. Damit musste sich auch die Leiterin Catherine David abfinden. Deren Parcours vom Kulturbahnhof zum Fridericianum avancierte 1997 zum Lieblingsobjekt der Spötter, die mit der vermeintlichen Provinzialität Kassels Schlagzeilen machten. Nachdem sich David im fernen Paris ein Jahr vor dem Start der d X über die Socken-Vitrinen in der Unterführung mokiert hatte, riefen sie kurzerhand die sockumenta aus und verteilten in Anlehnung an das documenta-Logo Aufkleber mit einer durchgekreuzten Socke. Die sockumenta X hatte jede Menge Anhänger in der Stadt, auch wenn sich David für ihre Bemerkungen entschuldigte. Der derart zu Ehren gelangte Socken-Laden musste im Jahr 2005 schließen, als die Unterführung im Zuge des Streckenbaus für die Regiotram aufgegeben wurde. ARTIKEL LESEN