Vorlage:/documenta/Juni/21

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Serie: 100 Tage, 100 Artikel. Heute: OKWUI ENWEZOR

Okwui Enwezor

Okwui Enwezor (* 1963 in Cabala/Nigeria) war von 1998 bis 2002 künstlerischer Leiter der Kunstausstellung documenta 11 in Kassel. Okwui Enwezor begann 1983 ein Studium der Politikwissenschaft in New York City. Er war Kurator zahlreicher Ausstellungen für Gegenwartskunst und ist Mitglied in zahlreichen Jurys und Komitees. Bekannt wurde er mit der Ausstellung In/sight Afrikanische Fotografen von 1940 bis zur Gegenwart (1996, Guggenheim Museum, New York). Enwezor ist als Lyriker und Essayist hervorgetreten und ist Mitbegründer des Magazins Nka, das sich mit zeitgenössischer afrikanischer Kunst beschäftigt. Im Jahr 1997 war er verantwortlicher Leiter der zweiten Biennale von Johannesburg. In dieser Funktion war er auch Gastreferent in der Veranstaltungsreihe "100 Tage - 100 Gäste" in der documenta-Halle. ARTIKEL LESEN