Vorlage:/documenta/Juli/19

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Serie: 100 Tage, 100 Artikel. Heute: FRIEDRICHSPLATZ

Der Friedrichsplatz, zwischen Schöne Aussicht und Obere Königsstraße im Zentrum Kassels gelegen, von Fridericianum im Nordosten und Oberneustadt im Südwesten begrenzt, galt schon früher als einer der schönsten und größten Plätze in Kassel. Er wird regelmäßig als Ausstellungsort der Kunstausstellung documenta genutzt. Das Marmorstandbild von Landgraf Friedrich II. steht heute am südwestlichen Rand des rechteckigen Platzes. Es stand noch in den 1930er-Jahren des im Schnittpunkt diagonaler Fußwege, also in der Platzmitte. Auch die "Blickrichtung" von Friedrich wurde verändert: von "nach Südwesten" heute "nach Nordosten". Johann August und Samuel Nahl schufen die Statue von 1781 bis 1783. Auch veränderte der Platz nach dem Zweiten Weltkrieg des öfteren sein Aussehen und diente auch immer wieder der documenta als Freiluft-Ausstellungsareal. ARTIKEL LESEN