Volkswagen-Soundorchestra

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Volkswagen-Soundorchestra spielt nicht exklusiv für den Automobilhersteller Volkswagen. Lediglich das Schlagzeug des Soundorchestra besteht aus VW-Bauteilen[1]des Werkes Kassel sowie die Sounds, die eingespielt werden (von Maschinen und Anlagen) und ebenfalls bei Volkswagen in Kassel aufgenommen wurden.

Volkswagen-Soundorchestra e.V.

Das Volkswagen-Soundorchestra besteht aus Mitarbeiter des Volkswagen-Werk Kassel/Baunatal in Baunatal. Die Stadt Baunatal, im Zentrum von Deutschland in Nordhessen, ist eine Stadt mit ca. 28 000 Einwohnern und hat den Sitz der Volkswagen AG Werk Kassel in Baunatal. Der Automobilkonzern von Weltruf beschäftigt in Baunatal ca. 17000 Mitarbeiter im Jahr 2020 und stellt damit den wirtschaftlichen Motor in der Region dar. Doch neben der Fertigung und Lagerung von Teilen für die Automobilproduktion, die Geschichte vom Bau von Teile für den ersten »Käfers« hat Volkswagen Werk Kassel in Baunatal seit 1957 auch das kulturelle Leben in und um Baunatal und Kassel mitgestaltet. Dies geschah seit 2018 auch durch das Volkswagen-Soundorchestra.


Die Band Volkswagen-Soundorchestra hat sich im Frühjahr 2018 gegründet, die Musiker des Projekts sind allesamt VW-Mitarbeiter im Volkswagen-Werk Kassel/Baunatal. Entstanden ist die Band aus der gemeinsamen Idee von Jens Dembowski und Detlef Landeck, die Klänge und Geräusche, die bei Volkswagen den Alltag begleiten, in Musik einzubetten bzw. den Sound der Maschinen/Fabrik in Verbindung mit Musikinstrumenten in einer Symbiose zu vereinen. Trägerverein ist der Volkswagen-Soundorchestra e.V.

Das musikalische Konzept der Band

Detlef Landeck, inspiriert durch den US-amerikanischen Jazz- und Improvisationsmusiker Butch Morris, entwickelte mit dem VW-Soundorchestra das Prinzip der Konduktion und dirigierten Improvisation (conducted Improvisation). Dabei koordiniert und steuert er das Spiel der Musiker durch ein Repertoire von verschiedenen Handzeichen, welche ihm ermöglichen, komponierte und improvisierte Teile abzurufen. Zeitliche Abläufe werden überwacht und die Klänge jeweils spontan collagierend übereinander gelegt. Der Klangcharakter der Stücke steht im Vordergrund. Der Sound. Von Schlagwerker Olaf Pyras beigesteuerte Percussion-Grooves, die er VW-Fahrzeugbauteilen entlockt, sind ebenso Teil des Volkswagen-Soundorchestra wie Maschinen-Sounds aus den Produktionshallen von Volkswagen-Kassel, die vom Klangkünstler Wolfram der Spyra gesampelt und bearbeitet wurden. Die Musiker des Projekts sind allesamt VW-Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Bereichen, die die von Landeck komponierten Module interpretieren und im Rahmen des „Conducted Improvisation Concepts“ ihrem kreativen Improvisationsvermögen freien Lauf lassen.

Auftritte

Im Jahr 2018 gab es erste öffentliche Auftritte in der Deutschen Schule Barcelona[2] (Spanien), dem Theaterstübchen[3] in Kassel sowie am Familientag von Volkswagen Kassel in Baunatal. Weitere Stationen bei Volkswagen waren Auftritte an den Standorten Wolfsburg, Braunschweig, Kassel, Emden, Salzgitter Hannover, Osnabrück und Zwickau anlässlich der „KulTour2018“. Im Jahr 2019 folgten Auftritte im Kulturbunker in Kassel, zusammen mit Marti Serra (erfolgreicher Jazz-Saxophonist aus Barcelona) sowie ein Auftritt im Rahmen der Reihe „Bilder im Kopf – Wege zur Integration“ bei Volkswagen Kassel. 2020 gab es bisher zwei Konzerte. Anfang Januar im Kulturzentrum Pelmke in Hagen zusammen mit dem Gitarristen der Gruppe Extrabreit, Stefan Kleinkrieg sowie beim Neujahrsempfang der Stadt Baunatal.

Volkswagen-Soundorchestra

Volkswagen-Soundorchestra e.V. -Foto von Frank Morawietz

Bandmitglieder

Name Instrument Wohnort
Boddin,Dirk Trompete Schauenburg
Dembowski,Jens Renor-Saxophon Kassel
Heil,Jürgen Gesang,Conga Schauenburg
Karachalios,Dionysios Bouzouki Kassel
Landeck,Detlev Musikalicher Leiter,Posaune Kassel
Lange,Simon Posaune Borgentreich
Morawietz,Detlev Gitarre,Tenor-Saxophon Baunatal
Pyras,Olaf Schlagzeug,Percussion Schlagwerk aus VW-Fahrzeugbauteilen Deute
Rennicke,Martin E-Bass Schauenburg
Reuter,Jörg Trompete Schauenburg
Spyra,Wolfram Sound Design Berlin
Ulas,Dursun Saz Kassel
Wartermeier,
Hans-Josef
Tuba Borgentreich
Dressler,Rolf Tonmeister Kassel

Besonderheiten beim Volkswagen-Soundorchestra

Volkswagen-Soundorchestra Schlagzeug: -Foto von Rainer Sander nh24

Das Schlagzeug des Volkswagen-Soundorchestra besteht nicht aus einem herkömmlichen Drum-Set sondern aus Bauteilen, die bei Volkswagen Kassel gefertigt werden/wurden. Hierzu gehören die Bauteile Mitteltunnel, Hilfsrahmenunterteil, Konverter, Motorhaube, Abgasrohr, versch. Blechteile aus dem Bereich Abgasanlage, SGR-Halter, Planetenträger, Antriebswellen, Fahrwerksfeder, Räder-Rohlinge und Schleifscheiben sowie ein „Ad-Blue-Behälter“.

  • Neujahrsempfang der Stadt Baunatal 18.01. 2020

Das Volkswagen-Soundorchestra sorgte für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Das spannendste an diesem ungewöhnlichen Werks-Orchester ist das Schlagzeug.

  • Olaf Pyras spielt auf Original-Volkswagenteilen Percussion. Da wird beispielsweise die Motorhaube zum Drumset. (Rainer Sander nh24)



Werkleiter bei Volkswagen im Werk Kassel seit 1957

Dr. Rudolf Leiding Hans Kialka Hubert Biehler Fritz Zorn Hans-Christian Maergner Wolfram Thomas Prof. Dr. Rüdiger Weißner Prof. Dr. Hans-Helmut Becker Falko Rudolph Thorsten Jablonski Olaf Korzinovski
1957-1965
1965-1969
1969-1981
1981-1993
1993-1997
1997-2002
2002-2005
2006-2014
2014-2015
2016-2018
ab Nov.2018


Geschichte VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Quellen und Weblinks

Einzelnachweise

  1. https://nh24.de
  2. PROJEKT: „INDUSTRIE TRIFFT SCHULE“
  3. „Generalprobe“ in Deutschland im „Theaterstübchen“, mit Unterstützung VW-Kassel unter dem Motto: „Auf dem Weg nach Barcelona…“