Verfassung des Landes Hessen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 30. September 1946 verabschiedete die damalige hessische Landesversammlung den Entwurf der Hessischen Verfassung und am 1. Dezember 1946 fand die Volksabstimmung über die Verfassung statt: die Wähler stimmten mit 76,4 % für die Gesamtverfassung und mit 72 % für den Sozialisierungsartikel 41. Damit trat die Verfassung als zweite deutsche Landesverfassung (nach Württemberg-Baden) in Kraft.

siehe auch

Weblinks