Vereinigte Großalmeroder Thonwerke

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Großalmerode gilt historisch als Stadt der Tonproduktion. Mit dem Beginn der Industrialisierung Ende des 18. Jahrhunderts gewannen die ausgedehnten Tonvorkommen an Bedeutung.

Besonders die Arbeit mit Ton, Sand und auch Kohle prägten seither über Jahrhunderte das Leben der Stadt mit der Produktion von Schmelztiegeln, Pfeifenköpfen, Dachziegeln und anderen keramischen Produkten. Auch die Almeröder Tontage Anfang Juni gehen auf diese Tradition zurück.

Der Ortsteil Rommerode war Sitz der "Vereinigten Großalmeroder Tonwerke", die hier ihr Verwaltungsgebäude sowie Teile der Fabrik hatten. Heute gehört das Werk zum Konzern VESUVIUS. Der Stadtteil wird von diesen Werksanlagen geprägt.

siehe auch