Twistetalsperre

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Twistesee mit Seerestaurant
(Foto: Andreas Hermann/ HNA)

Der Twistesee liegt in Nordwest-Hessen im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Zwischen Bad Arolsen, Volkmarsen und Wolfhagen wird die Twiste im Rahmen der Gewässerregulierung durch eine Staudamm, der bei Wetterburg errichtet wurde, zu einem recht großen Hochwasserrückhaltebecken durch die Twistetalsperre aufgestaut.

Als Hochwasserschutz für das Diemeltal in den 1970-er Jahren gebaut, ist der Damm unterhalb von Wetterburg etwa 22 m hoch und 280 m lang (Erdschüttung mit Betonkern).

Einer Metallplatte - am Staudamm des Twistesees auf einem Felsbrocken montiert - ist zu entnehmen, dass der Twistesee von 1973 bis 1981 errichtet wurde, dass dieser bei normalem Vollstau 76 Hektar Wasserfläche hat und neun Millionen Kubik Wasser enthält.

siehe auch