Theodor Werner

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Theodor Werner war ein deutscher Maler (Jahrgang 1886-1969), der an der documenta 1 und der documenta II teilgenommen hat.[1]

Leben und Werk

1930 geht Werner nach Paris, wo er Mitglied der Künstlergruppe Abstraction-Création wird. Ein Jahr später heiratet er die Malerin Anneliese Rütgers (Woty). Nach seiner Rückkehr nach Deutschland in 1935 erhält Werner Mal- und Ausstellungsverbot und gilt offiziell als entarteter Künstler. Während des Krieges wird er als technischer Zeichner dienstverpflichtet.[2] Werner gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter der Abstrakten Kunst in Deutschland.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Theodor Werner
  2. Biografie des Künstlers auf kettererkunst.de