Theodor Matthei

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Maler Theodor Matthei (geboren 1857 im Marburg, gestorben 1920 in Kassel) gehörte zur Malerkolonie Willingshausen.

Per Pferdewagen wurden die schweren Loks von der Fabrik der Firma Henschel in Kassel Richtung Bahnhof transportiert - Zeichung um 1865

Im Jahre 1865 hat er einen Lokomotiventransport der Kasseler Firma Henschel verewigt. Die Darstellung zeigt das Pferdegespann mit der schweren Last auf dem Weg durch die Untere Königsstraße in Höhe der 1839 erbauten Synagoge. Das Originalgemälde, das sich im Besitz des letzten Firmenchefs aus der Familie, Oscar R. Henschel, befand, ist verschollen.

siehe auch

Weblinks