Tennisclub Ronshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tennisclub Ronshausen ist Mitglied im Tennisbezirk Kassel sowie im Hessischen Tennisverband.


Geschichte

Auf Initiative von Werner Barth trafen sich am 15. Oktober 1979 im Gasthaus „Zur Linde“ (damals auch unter dem Namen "Püll“ bekannt, heutige Metzgerei Lindenhof) 20 Personen, um einen Tennisverein zu gründen.

Sowohl der Turnverein als auch der ESV wollen die Sportart Tennis als Sparte in ihren Verein integrieren. Dies wurde aber abgelehnt. Deswegen wurde ein eigenständiger Verein gegründet.

1981 erfolgten die Planung und der Baubeginn von zwei Tennisplätzen. Die Finanzierung erfolgte über Beiträge und eine Kreditaufnahme. Einweihung der Tennisplätze. Als Vereinsheim dient uns ein von Manfred Schneider umgebauter Linienbus. Ein jahr später, also 1982, wurden die Tennisplätze dann offiziell eingeweiht. Als Vereinsheim diente zu diesem Zeitpunkt noch ein umgebauter Linienbus.

Erste Teilnahme mit einer Herrenmannschaft an den Wettkampfspielen des Hessischen Tennisverbandes war im Jahr 1983. Im Jahr darauf nahmen Damen- und Jugendmannschaften den Spielbetrieb auf.

Das Vereinsheim wurde 1991 erbaut und eingeweiht. Die Vereinszeitschrift „MatchBall“ erschien 1994 erstmals.

Kontakte

siehe auch

Weblinks und Quellen