Technik-Museum Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Technik-Museum Kassel ist ein Museum, das sich in der Wolfhager Straße 109 befindet. 300 Jahre Kasseler Technik-Geschichte werden in den Räumen des ehemaligen Henschel-Werks ausgestellt.

Ausstellung

Elektronik, Feinmechanik, Maschinenbau, Medizintechnik, Metallmusik, Transrapid, aber auch Automobiltechnik stehen im Mittelpunkt der Ausstellung im Museum. Das Arbeiten bei Henschel, der Schmidt´schen Heißdampf sowie Fennel und Breithaupt wird durch Fotos und Original-Objekten veranschaulicht. Weiterhin werden Führungen über das ehemalige Henschel-Werk im Stadtteil Rothenditmold (Industriebauten von 1870) angeboten.

Eines der ältesten Ausstellungsstücke ist wohl Denis Papins Vorführung seiner Dampfpumpe im Jahr 1706.[1]

Sehenswert ist auch die Sammlung historischer Straßenbahnen [2]

siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Das Technik-Museum im Internetauftritt der Stadt Kassel
  2. HNA-online vom 7.11.2014: Letzte Station für historische Straßenbahnen und Waggons




Museen in Kassel

Antikensammlung | Astronomisch-Physikalisches Kabinett | Ausstellung Stadtmuseum Kassel | Brüder-Grimm-Museum | Fridericianum | Gemäldegalerie in Kassel-Wilhelmshöhe | Henschel-Museum | Hessisches Landesmuseum | Stadtmuseum | Landesbibliothek | Marmorbad | Naturkundemuseum | Museum für Sepulkralkultur | Neue Galerie | Neue Mühle | Ottoneum | Stadtarchiv | Technik-Museum Kassel | Torwache | Zwehrenturm