Kloster Fulda

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Sturmius)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keimzelle der Stadt Fulda war das Kloster Fulda, das im Jahre 744 von Sturmius - dem ersten Abt des Klosters - im Auftrag von Bonifatius gegründet wurde. Der barocke Dom zu Fulda ist zugleich die Grabeskirche des heiligen Bonifatius.

Im Laufe der Geschichte entwickelte sich aus dem Kloster auch ein geistliches Fürstentum. Von Kaiser Friedrich II. wurden die Äbte des Klosters Fulda im 13. Jahrhundert in den Reichfürstenstand erhoben.

Während des mitteldeutschen Bauernaufstands verbündeten sich Ostern 1525 Bauern mit den Bürgern der Stadt Fulda gegen das Reichsstift. Ihr Aufstand wurde im Mai 1525 von dem Heer des hessischen Landgrafen Philipp I. niedergeschlagen.

Im Jahre 1802 wurde mit der Säkularisation das geistliche Fürstentum infolge des Reichsdeputationshauptschlusses aufgelöst.

siehe auch