Stolpersteine in Fritzlar/Homberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

71 jüdische Fritzlarer wurden in der nationalsozialistischen Diktatur deportiert und in verschiedenen Konzentrationslagern ermordet. Im März 2006 kam Gunter Demnig, Initiator des Projekts Stolpersteine um seine Gedenktafeln zu verlegen. Es war die zweite Verlege-Aktion, die er in Fritzlar durchführte. Zur Verlegung erschienen jüdischen Gäste, die aus den USA, England und Belgien anreisten. Für sie wurde ein Rahmenprogramm zur Gedenkung der Opfer der nationalsozialistischen Diktatur bereitgestellt.

Siehe auch

Stolpersteine in der Region

Quellen und Links