St. Michael Guxhagen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zur Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt Melsungen gehört die Filialkirche St. Michael in Guxhagen (Sudetenstraße 9, 34302 Guxhagen).

Geschichte

Ein Gotteshaus wird 50

Katholische Kirchengemeinde feierte das Jubiläum der Pfarrkirche St. Michael

Artikel aus der HNA vom 30.08.2010

Guxhagen. Mit einem wunderbaren Festprogramm hat die katholische Kirchengemeinde das 50-jährige Bestehen der Sankt Michaelskirche in Guxhagen gefeiert. Nicht zufällig befindet sich die 1960 durch Generalvikar Plettenberg geweihte Kirche an der Sudetenstraße. Denn die große Gruppe der Heimatvertriebenen hatte in den Nachkriegsjahren zum Anwachsen der katholischen Kirchengemeinde Melsungen von 300 auf 6000 Gläubige beigetragen.

Gerhard Kakalick, Vorsitzender der Gemeindevertretung Guxhagen, schilderte in seiner Festansprache anschaulich seine Kindheitserinnerungen an die Nachkriegszeit. Eher zufällig in Guxhagen und den umliegenden Gemeinden ansässig geworden, war es den vertriebenen Katholiken wichtig, ein Gotteshaus für sich zu haben, nachdem die Hoffnung geschwunden war, in die Heimatgebiete zurückzukehren. So entstand die Filialkirche Sankt Michel, die heute einem Teil der etwa 3000 Gläubige umfassenden Melsunger Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt eine religiöse Heimat bietet.

Im Festgottesdienst gebrauchte Domkapitular Rudolf Hofmann aus Fulda in seiner Predigt das Bild der „lebenden Steine“, um eine symbolhafte Verbindung zwischen Kirchenbauwerk und Kirchengemeinde herzustellen.

Die gemeinsame Messe wurde außerdem vom kürzlich verabschiedeten Pfarrer Stefan Bott, dessen Vorgänger im Amt Pfarrer Dr. Gerhard Rauscher und der Kirchenband Spirit in the sky unter Leitung von Karl-Josef Mathes sowie vielen Kindern gestaltet. Auch Pfarrer i.R. Hermann Weiser, in den Siebzigerjahren Kaplan in Melsungen, zählte zu den Mitgestaltern des Gottesdienstes.

Für den Rückblick auf die vergangenen fünf Jahrzehnte hatten die Kinder ein Kirchenmodell gebastelt, auf dem die wichtigsten historischen Ereignisse an Welt- und Kirchengeschichte abzulesen waren.

Ein Kinderprogramm, eine Bilderversteigerung, eine Wasserspritzwand, der Verkauf von Jubiläumstassen und -kalendern sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot sorgten für eine gemütliche und entspannte Atmosphäre am Sonntagnachmittag im kleinen Festzelt hinter der Kirche. Am Vorabend hatten die beiden Kirchenchöre der katholischen Kirchengemeinde Melsungen unter Leitung von Alwin Langstein und der evangelischen Kirchengemeinde Guxhagen unter der Leitung von Jutta Müller in einem festlichen Chorkonzert für die angemessene Einstimmung auf den Jubiläumstag gesorgt.

von Karin Brandau

siehe auch

Weblinks