St. Heinrich Oberkaufungen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Heinrich Oberkaufungen
St.Heinrich-Oberkaufungen 1151.jpg
Informationen
Anschrift: Niester Str. 16
34260 Kaufungen
Telefon: 05605 / 4624
Pastoralverbund: Pastoralverbund St. Kunigunde, Kassel Ost
Bistum: Bistum Fulda

Die katholische Kirche St. Heinrich in Kaufungen-Oberkaufungen wurde am 13.05.1961 durch den damiligen Fuldaer Bischof Adolf Bolte konsekriert.

Der Architekt war Josef Westermeier. Patron ist Kaiser Heinrich II. verheiratet mit der Hl. Kunigunde.

Sanierung von Turm und Kirche fanden in 2007/08, eine Innenrenovierung im Jahr 2012 statt.

Filialkirchen sind die katholischen Kirchen St. Franz von Sales in Niederkaufungen und Maria Himmelfahrt in Helsa.

Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Zahl der katholischen Bevölkerung in der protestantisch geprägten Gegend. Zahlreiche Heimatvertriebene mit zumeist katholischer Konfession fanden hier eine neue Heimat.

Nach der Grundsteinlegung im Jahre 1953 wurde in Niederkaufungen die Kirche "St. Franz von Sales" am 14. November 1954 durch den damaligen Fuldaer Weihbischof Bolte geweiht. Bereits im Jahre 1952 war in Helsa die neu errichete Kirche Maria Himmelfahrt geweiht worden.

Nachdem in Oberkaufungen zunächst im „Mihmschen Haus“ eine Kapelle geschaffen worden war, wurde am 31. Juli 1960 der Grundstein für die neue Kirche „St. Heinrich“ gelegt, die dann am 13. und 14. Mai 1961 durch den damaligen Bischof der Diözese Fulda, Dr. Adolf Bolte eingeweiht wurde.

Kirchengemeinde und Pastoralverbund

Katholische Kirchengemeinde St. Heinrich

  • Pfarrer: Ewald Biedenbach
  • Gemeindereferentin: Sabine Fröba
  • Adresse: Niester Str. 16, 34260 Kaufungen
  • Telefon: 05605 / 4624
  • E-mail: Info@StHeinrich.eu
  • Internet: http://www.stheinrich.de

Pastoralverbund

Die katholische Kirchengemeinde St. Heinrich in Oberkaufungen gehört zum Pastoralverbund St. Kunigunde, Kassel Ost.

Am Sonntag, den 4. Februar 2007 fand anlässlich der Errichtung des Pastoralverbundes "Heilige Kunigunde - Kassel Ost" in der St. Kunigundis-Kirche in Kassel-Bettenhausen ein Vespergottesdienst statt. Bischofsvikar Gerhard Stanke aus Fulda verlas in dieser Feier die Errichtungsurkunde. Die vier zum Pastoralverbund gehörenden Gemeinden St. Kunigundis (Bettenhausen), St. Andreas (Waldau), St. Heinrich (Kaufungen) und St. Johannes Bosco (Lohfelden) wurden symbolisch durch vier Kerzen vertreten, die im Gottesdienst entzündet wurden.

Dem Pastoralverbund gehören neben der Pfarrgemeinde "St. Heinrich" als weitere Pfarreien an:

siehe auch

Filialkirchen:

Weblinks