Speckkuchen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name klingt wie ein Widerspruch in sich: wie kann Speck mit Kuchen harmonieren? Die Kasseler Bäcker wissen seit über 200 Jahren, wie das geht. Sie rollen Brotteig auf einem Backblech aus (das sieht dann aus wie der Teig für einen Blechkuchen!) und belegen ihn dann unter Verwendung von Quark, Schmand, Eiern und Schnittlauch mit Speckscheiben. Das kommt dann in den Backofen und ist nach seiner Fertigstellung ein schmackhaftes, wenn auch kein süßes, Kuchengebäck, das nach Möglichkeit warm „vom Blech“ gegessen werden sollte. Leckeren Speckkuchen gibt’s zum Beispiel jedes Jahr auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt. Man sollte nicht daran vorbeigehen.

Weblinks und Quellen

Quelle

  • Uwe Feldner: Stadt-LEXIKON - (Fast) alles über KASSEL, erschienen im Herkules Verlag

Weblinks