Schweinetrogrennen in Eberschütz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was an der Weser einst mit Backtrögen stattfand, machen die Eberschützer seit vielen Jahren mit Schweinetrögen: in alten Trögen geht es auf der Diemel flussabwärts und nur mit den Händen wird um die Wette gepaddelt.

Hintergrund ist, dass es in früheren Jahren oft Hochwasser in dem Ort gab und die Habseligkeiten der Dorfbewohner dann häufig mit den Schlacht-Utensilien gerettet wurden.

Was früher einen durchaus ernsten Hintergrund hatte, dient heute als sportliche Herausforderung und oft zur Belustigung der zahlreichen Zuschauer.

Rennen an der Diemel

Mit einem Teilnehmerrekord von 54 Teams fand nach einem Artikel in HNA-online vom 2.8.2009 das siebte Schweinetrogrennen des Heimat- und Geschichtsvereins Eberschütz statt. Einige hundert Besucher verfolgten das Schweinetrogrennen auf der Diemel, bei dem Zweiermannschaften in hölzernen Bottichen zum Paddel-Wettbewerb starteten.

An einem neuen Standort in der Nähe der Diemeltalhalle wurde 2013 das Schweinetrogrennen veranstaltet. 45 Teams gingen am 20.7.2013 spätnachmittags an den Start. [1]

siehe auch

Video

  • HNA-Video auf www.youtube.com:

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. HNA-online vom 21.7.2013: Schweinetrogrennen an neuem Standort

Weblinks