Schule am Tor Borken

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schule am Tor ist eine Grundschule in Borken.

Namensgebung

Geschichte

Die Schule am Tor ist eine Mittelpunkt-Grundschule. Sie ist aus der ehemaligen Mittelpunktschule Borken (Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschule) hervorgegangen. Dieses Schulzentrum hatte seit dem Jahr 1966 eine eigenständige Schulleitung. Die Lehrkräfte waren teilweise sowohl in der Grundschule als auch in der Haupt- und Realschule eingesetzt.

Die Ortsteile Singlis, Trockenerfurth und Gombeth hatten während der 1980er-Jahre noch eigene Schulgebäude, in denen als Außenstellen der Schule am Tor die Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend unterrichtet wurden. Die Verwaltung erfolgte von Borken aus. Nach Auflösung der Außenstellen wurden seit dem Schuljahr 2001/2002 alle Kinder ab Klasse 1 in Borken eingeschult. Seit dem Schuljahr 2007/2008 wurden Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache an der Schule am Tor von speziell ausgebildeten Lehrkräften für Sprachheilkunde unterrichtet.

Galerie - historische Bilder

siehe auch

Weblinks und Quellen