Schmeessen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ortswüstung Schmeessen

Die bedeutende mittelalterliche Ortswüstung Schmeessen zwischen Brüggefeld und Winnefeld im westlichen Solling(Landkreis Northeim) weist Grundmauern eines großen, rechteckigen Wohnturmgebäudes auf , das im Erdgeschoss als Kirche diente.

Geschichte

Schmeessen wurde den Ergebnissen der Grabungen zufolge bereits zu karolingischer Zeit um 800 gegründet. Um das Jahr 1000 erscheint der Ort als Smithereshusun (hdt:Schmiedeshausen)im Corveyer Güterregister. Der für den Ober-Weserraum typische große Kirchen-Wohnturm mit Obergeschossen wurde vermutlich im 12.Jh. errichtet. Nachfolgend der Soester Stiftsfehde wurde vermutlich der Ort Schmeessen durch abziehende Truppen im Jahre 1447 verheerend geplündert und verwüstet und verfiel danach.


siehe auch :

Wüstungskirche Schmeeßen

Wüstung

Winnefeld