Herrschaft Schmalkalden

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Schmalkalden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Herrschaft Schmalkalden ist benannt nach der gleichnamigen Stadt am Südwesthang des Thüringer Waldes am Zusammenfluss von Schmalkalde und Stille.

Ab dem Jahre 1584 regierte der hessische Landgraf Wilhelm IV. - nach dem Tod des Fürstgrafen Georg Ernst und dem Aussterben der hennebergischen Erblinie - auch über die Herrschaft Schmalkalden. Hier ließ er in den Jahren 1585 bis 1590 die nach ihm benannte Wilhelmsburg errichten.

Schloss Wilhelmsburg in der Stadt Schmalkalden wurde ab 1585 errichtet und eine Nebenresidenz der hessischen Landgrafen.

Erst unter Landgraf Moritz wurde das Schloss im Jahre 1618 fertig gestellt.

Zum Ende des 17. Jahrhunderts war in Schmalkalden auch der sog. Witwensitz von Landgräfin Hedwig Sophie.

siehe auch