Schloss Ludwigseck

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schloss Ludwigseck ist ein Schloss in der Gemeinde Ludwigsau im nordhessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Anfang des 15. Jahrhunderts zunächst als Burg erbaut.

Die Großgemeinde Ludwigsau im Norden von Bad Hersfeld entstand im Zuge der hessischen Gebietsreform zu Beginn der 1970-er Jahre, nachdem sich zunächst die beiden Großgemeinden Ludwigseck und Ludwigsau aus ehemals selbständigen Gemeinden gebildet hatten. Namensgeber waren zwei Burgen des hessischen Landgrafen Ludwig I., von denen heute nur noch Burg Ludwigseck vorhanden ist, die nach Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg im Jahre 1677 als Schloss Ludwigseck wieder errichtet wurde und erneut im 19. Jahrhundert Umgestaltungen erfuhr.

Literatur

  • Rudolf Knappe, Mittelalterliche Burgen in Hessen: 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten, 3. Aufl. Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 2000, S. 172

Weblinks