Schloss Bevern

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weserrenaissance-Schloss Bevern im Landkreis Holzminden

Schloss Bevern liegt im Süden des Landkreises Holzminden in Südniedersachsen.

Das Schlossbau gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern der Weserrenaissance und entstand in den Jahren 1603 bis 1612 zur Zeit des Statius von Münchhausen an der Stelle eines alten Herrensitzes.

Die Vierflügelanlage (um einen quadratischen Innenhof) ist von einem Wassergraben mit zwei Brücken umgeben.

Nachdem Statius von Münchhausen am 27. März 1633 verstorben war, musste seine Witwe 1652 das Schloss an Herzog August II. von Braunschweig und Lüneburg abtreten, der es als Jagdschloss nutzte. Danach diente das Schloss im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlichsten Zwecken. Heute befindet sich im Gebäude das Heimatmuseum des Ortes Bevern.

siehe auch

Weblinks