Schloß Lüderbach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Teil der Güter, die das Augustinerkloster in Eschwege in Lüderbach besaß, kam 1445 an das Geschlecht der Treusche von Buttlar, die im 15. Jahrhundert das Lüderbacher Schloss mit Rittergut erbauen ließen.

Nach dem Verkauf des Schlosses im Jahre 1619 an Reinhard Scheffer (Kanzler beim Kurfürsten in Kassel) und dessen Bruder kam das Schloss in den Besitz der Familie von Capella(n), als die Tochter von Reinhard Scheffer 1622 den Oberhofmarschall Johann Wilhelm von Capellan heiratete.