Schäferberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldhotel Schäferberg

Schäferberg ist ein Ortsteil von Espenau im Landkreis Kassel.

In Schäferberg - etwa 6 km von Kassel entfernt - liegen das Waldhotel Schäferberg und das Gästehaus „Waldeslust“.

Geschichte

Die Schäferbergsiedlung entstand aus einem Lager für Frend- und Zwangsarbeiter. Während des Zweiten Weltkriegs waren hier seit 1944 Fremd- und Zwangsarbeiter interniert, die bei der Firma Henschel in Kassel eingesetzt waren. Auf dem kleinen Waldfriedhof in Schäferberg erinnert eine Gedenkstätte an die Toten des ehemaligen Arbeitslagers, ein Ehrenmal mit einem Gedenkstein für die Verstorbenen.

Nach Kriegsende wurden die Baracken von 1.700 Flüchtlinge bewohnt.

Über die polnische Familie Evetz und das Lagerleben in den Jahren 1945 bis 1947 hat die Historikerin Gertraut Benzin im Jahre 2008 eine Dokumentation vorgelegt, die auch in der HNA vorstellt wurde. Die Gemeinde Espenau hat die "Chronik einer Emigration" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, sie liegt in begrenzter Auflage in der Gemeindeverwaltung vor.

Inzwischen ist in Schäferberg in der Nähe des Waldhotels eine Wohnsiedlung entstanden.

Kirche

Märchenlandweg

Der Dorfplatz in Schäferberg ist mit einem Brunnen, dem „Jägersborn“, ausgestattet. Hier gibt es auch Informationen darüber, wie das Märchen um "Doktor Allwissend" ausging.

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen zur Waldruhe Schäferberg auf www.gemeinde-espenau.de

Weblinks