Sartorius AG

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sartorius AG mit Sitz in Göttingen ist ein international arbeitender Anbieter von Prozess- und Labortechnologie. Die beiden Standbeine sind Biotechnologie und Mechatronik. Zu den Produkten gehören Waagen, Filter, Fermenter und Laborgeräte.


Geschichte

1870 eröffnete Florenz Sartorius in Göttingen eine kleine feinmechanische Werkstatt, in der er Analysewaagen herstellte. 1914 wurde das Unternehmen zur Aktiengesellschaft. Die Fertigung von Filtern – die Wiege der heutigen Biotechnologiesparte – begann 1927. Nach einer Kapitalerhöhung 1998 übernahm Sartorius eine Reihe kleinerer Unternehmen und baute dabei vor allem das Biotechnologie-Geschäft aus. Sartorius erzielte 2012 einen Umsatz von 845,7 Millionen Euro. 13 Prozent des Umsatzes werden in Deutschland gemacht. [1]

Sartorius eröffnete am 18. Juli 2016 ein neues Werk an seinem englischen Standort Stonehouse nordöstlich von Bristol.

Konzern-Geschäftszahlen 2005

  • Umsatz: 484,3 Millionen Euro
  • Operatives Ergebnis: 43,7 Mio. Euro
  • Konzernergebnis (nach Anteilen Dritter): 22,1 Mio. Euro
  • Investitionen: 13,8 Mio. Euro
  • Beschäftigte: 3675 (Stand: 30. Juni 2006)


Aktie

Die Aktie ist im C-Dax notiert. Anzahl der Aktien: 9,36 Mio. Stammaktien, 9, 36 Mio. Vorzugsaktien

Aktionärsstruktur der Stammaktien:

  • Mehr als 50 Prozent werden vom Testamentsvollstrecker verwaltet
  • 23 Prozent Bio-Rad Laboratories, Inc.
  • Neun Prozent hält das Unternehmen selbst
  • Sieben Prozent Familienbesitz
  • Elf Prozent Streubesitz

Vorzugsaktien:

  • Neun Prozent in Unternehmensbesitz
  • 91 Prozent Streubesitz


Bioprozesstechnik

Mit der Übernahme der britischen „TAP Biosystems Group plc“ baut Sartorius den Bioprozess-Bereich aus, speziell um den Bereich Fermentation in der frühen Phase der Produkt- und Prozessentwicklungen. TAP Biosystems ist auf das Design und die Entwicklung von sogenannten multi-parallelen Einwegfermentern für kleinere biotechnologische Anwendungen spezialisiert. Außerdem gehören zur Produktpalette automatisierte Zellprozessysteme und Geräte für biotechnologische Anwendungen. [2]


Links

http://www.sartorius.de

  1. [Aus HNA.de vom 18.12.2013: Sartorius wächst in der Bioprozesstechnik - Konzern stärkt Position]
  2. [Aus HNA.de vom 18.12.2013: Sartorius wächst in der Bioprozesstechnik - Konzern stärkt Position]