Sandershäuser Straße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandershäuser Straße 2006
Diese relativ geradlinige Straße in Bettenhausen vor dem "Bahnbereich" nach Norden in Richtung Sandershausen (jetzt OT von Niestetal) von der Leipziger Straße abzweigend, ist eine erkennbare "Industriestraße" und erschließt mit günstigem Autobahnanschluss das sie umgebende Industriegebiet.

Hier sind insbesondere Gewerbebetriebe rund ums Auto angesiedelt.

Das große Backsteingebäude und Fabrikgelände der ehemaligen Firma Salzmann ist heute ohne ursprüngliche Funktion und zur Kulturfabrik Salzmann umgewidmet.

An ihrer östlichen Seite -nach nicht ganz einem Kilometer- liegt der historische Agathof.

Auch die ehemalige Haferkakaofabrik befindet sich in der Sandershäuser Straße.

Zur Leipziger Straße hin hat die KVG ihren Omnibus-Betriebshof sowie einen neuen Straßenbahn-Betriebshof mit Museum (dort befand sich früher das Opel-Gelände).

---

Die "Sandershäuser" hieß laut einer Karte von 1859 damals "Hannoversche Straße"; ihr gegenüber zweigte in Richtung Süden demnach die "Fuldaer Straße" ab, diese Straße hieß später Nürnberger Straße, bzw. nach neuer Linienführung ist dies heute die Bundesstraße B83.

siehe auch

Salzmann-Lageplan.jpg

Weblinks