S-Spot

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
S-Spot am Göttinger Leinebogen
Der S-Spot ist ein Pilotprojekt der Sparkasse Sparkasse Göttingen. Die Filiale am Göttinger Leinebogen wurde im Jahr 2013 von Auszubildenden konzipiert. Die Zweigstelle ist komplett auf die Bedürfnisse von Sparkassen-Kunden unter 25 Jahren ausgerichtet.

In Teams zu je fünf Personen arbeiten die Auszubildenden der Göttinger Sparkasse im S-Spot. Alle acht bis zehn Wochen wird gewechselt.

Auszeichnungen

Für den S-Spot hat die Sparkasse Göttingen den „Arno 2013“ in der Kategorie „Projekte“ erhalten. Der Preis ist der wichtigste Kommunikationspreis der deutschen Sparkassen und einer der bedeutendsten Marketingspreise Deutschlands. Für das Pilotprojekt S-Spot wurde die Sparkasse Göttingen zudem bei der Verleihung des Großen Preises des Mittelstandes in Düsseldorf als „Bank des Jahres 2014“ ausgezeichnet.

Weblinks und Quellen

[1] [2] [3]

  1. Aus HNA.de vom 1. Oktober 2014: Junge Filiale S-Spot macht Sparkasse Göttingen zur "Bank des Jahres"
  2. Aus HNA.de vom 19. Juni 2014: Junge Leute betreiben Sparkassen-Zweigstelle S-Spot
  3. Aus HNA.de vom 5. Oktober 2013: Marketing-Preis für Göttinger Sparkasse