Rothwesten

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die ev. Kirche in Rothwesten
An der Kirche in Rothwesten

Rothwesten ist ein Ortsteil von Fuldatal mit etwa 2.500 Einwohnern.

Der Ortsteil wurde im Jahre 1972 in die Großgemeinde Fuldatal eingegliedert.

Geschichte

Aus der Ortsgeschichte

Rothwesten wurde im Jahre 1020 erstmals urkundlich erwähnt. Meinwerk, Bischof zu Paderborn, erhielt seinerzeit die Hofanlage in Hruodewarteshusen mit weiteren Besitzungen des Grafen Dodico als Schenkung zugesprochen. Im gleichen Jahr übereignete Kaiser Heinrich II. einen Großteil des Reinhardswalds an das Erzbistum Paderborn.

Im 12. Jahrhundert standen die Güter in Winterebure und Rotwardissen dann unter der Herrschaft von Heinrich dem Löwen, spätere Landesherren waren die Landgrafen von Thüringen und die Landgrafen von Hessen.

Das Gut in Rothwesten, zunächst eine landgräfliche Domäne, erlebte im Verlaufe der Zeit viele Lehnsherren und Pächter. Auf einem Teilstück des ehemaligen Gutsbesitzes entstand 1934 der Fliegerhorst Rothwesten (später: Fritz-Erler-Kaserne der Bundeswehr), der Ende 2007 aufgegeben wurde.

Die Gemeinde Fuldatal entstand im Zuge der hessischen Gebietsreform zu Beginn der 1970-er Jahre durch den Zusammenschluss früher selbständiger Gemeinden Ihringshausen, Knickhagen, Rothwesten, Simmershausen, Wahnhausen und Wilhelmshausen im Fuldatal. Im August 1972 wurde der Ort Rothwesten in die Großgemeinde Fuldatal eingegliedert.

Weitere Informationen

Eine ausführliche Ortsgeschichte findet man auf der Website für den Ortsteil Rothwesten.

Kirchen

Evangelische Kirche

Die Friedenskirche in Rothwesten wurde ab dem Jahre 1964 errichtet und 1966 eingeweiht.

Katholische Kirche

Die katholische Kirche .St. Josef entstand im Jahr 1955 in der Hessen-Siedlung mit tatkräftiger Mithilfe vieler Gemeindemitglieder.

Museum Währungsreform 1948

Das Jahr 1948 war das Geburtsjahr der Deutschen Mark. Vorbereitet wurde die Währungsreform nahe Kassel - in der Fritz-Erler-Kaserne in Rothwesten.

Eine im Jahr 1993 eingerichtete Ausstellung im Gebäude der ehemaligen Fritz-Erler-Kaserne („Haus Posen“) informiert heute über die Währungsreform von 1948.

Sternwarte

Die Rothwestener Sternwarte

Die Volkssternwarte Rothwesten wurde 1963 errichtet und gilt als Wahrzeichen von Rothwesten.

Die Sternwarte kann öffentlich besucht werden und gilt als beliebter Anlaufspunkt mit über 1000 Besuchern pro Jahr. Die Arbeit wird ehrenamtlich betrieben.

siehe auch

Vereine

Wandertipps

  1. Wandertipp: Vom Bahnhof in Espenau-Mönchehof über Simmershausen bis zum Altmarkt in Kassel
  2. Wandern am Rand des Reinhardswaldes

Weblinks