Rolf Schwarz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rolf Schwarz
Rolf Schwarz (* 1946; † 11. November 2014) war Seniorenchef des Kasseler Druck- und Verlagshauses Thiele & Schwarz mit 120 Mitarbeitern. Schwarz starb unerwartet während eines Urlaubs mit Freunden. Schwarz war unter anderem Präsident des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes der Druckindustrie. Er trug das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Leben

1992 wurde Rolf Schwarz für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. 1996 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Schwarz war seit dem Jahr 2003 im Bundesverband Druck und Medien engagiert. Anfangs als Präsident des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes der Druckindustrie, zuletzt als dessen Vizepräsident und Schatzmeister. Auch im Verband Druck und Medien Hessen, der Interessenvertretung für die hessische Druck- und Medienindustrie, hatte sich Schwarz über viele Jahre eingesetzt. Anfang 2013 hatte Rolf Schwarz die Chefredaktion des im Verlag erscheinenden Kasseler Sonntagsblatt übernommen, nachdem sich der Chefredakteur und Pfarrer Reinhard Heubner in den Ruhestand verabschiedet hatte. Das Kasseler Sonntagsblatt erscheint seit 1879 als Christliches Familienblatt. [1]

Einzelnachweise

  1. Hessische Allgemeine/HNA von Donnerstag, 13. November 2014. Autor: Jörg Steinbach.