Rockshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorflinde in Rockshausen

Rockshausen ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Wabern mit ca. 80 Einwohnern. Alter/Jahre: 780, Einwohner: 80, Fläche/Hektar: 123, Vereine: 1

Geschichte

Rockshausen wird erstmals im Jahr 1269 bei der Gründung des Klosters Homberg erwähnt. Der Gründer Probst Arnold von Eppenberg übergibt dem Kloster Güter zu "Rukishusen".

1434 fällt der Ort wüst, jedoch werden im Jahr 1575 und 1585 wieder acht Hausgesesse genannt. Der Ort gehört 1585 zum Amt Homberg, das niedere Gericht haben die Herren von Falkenberg, das peinliche Gericht übt der Landgraf aus.

Ab dem 31. Dezember 1971 ist Rockshausen eine Ortsteil der Gemeinde Wabern.

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Wabern

Falkenberg | Harle | Hebel | Niedermöllrich | Rockshausen | Udenborn | Unshausen | Uttershausen | Wabern | Zennern