Robert Longo

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Robert Longo ist ein Künstler aus den USA (Jahrgang 1953), der an der documenta 7 und der documenta 8 teilgenommen hat.

Werk

Longo ist in den Bereichen bildende Kunst (Malerei, Druck, Mixed Media, Multimedia), Film und Musikvideo tätig.[1]

Internationale Bekanntheit erreichte Longo ab 1979 mit der Serie Men in the Cities. Die Kohlezeichnungen zeigen tanzende, überlebensgroße Figuren, die auf fotografischen Vorlagen basieren.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Robert Longo
  2. Robert Longo auf art-in.de