Robert Grosvenor

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Robert Grosvenor ist ein US-Künstler (Jahrgang 1937), der an der documenta 6 und der documenta 8 teilgenommen hat.

Werk

Grosvenors Werk als Bildhauer kann ab 1965 in verschiedene Abschnitte eingeteilt werden: Die früheste Phase ist durch sehr große freitragende Skulpturen gekennzeichnet. Seit 1968 schafft er sowohl verschiedene in die Landschaft eingebettete Arbeiten als auch Werke mit Bezug zum Horizont. Seine erste lineare Arbeit fertigte er 1972 aus Holz mit Sägeeinkerbungen an. 1976 folgten die ersten blockförmigen Arbeiten aus Tragbalken. 1983 stellt einen tiefen Einschnitt im Verlauf seiner Werke dar - es ist der Beginn einer bis heute andauernden Phase heterogener Skulpturen.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Robert Grosvenor in der Galerie Max Hetzler