Richard Hamilton

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index
Richard Hamilton im Jahr 2005.

Richard Hamilton ist ein britischer Künstler (Jahrgang 1922). Seine Spezialgebiete sind Malerei und Grafik.[1] Er war auf der documenta 4, documenta 6 und documenta X vertreten.

Werk

Hamilton arbeitet seit über vier Jahrzehnten an der Frage nach dem Wesen des Bildes und seiner Neugestaltung. Er wurde zu einem Pionier der Pop-Art, löste sich aber von der modisch gewordenen Kunstrichtung. In seinen Werken thematisiert er bis heute beispielhaft das Verhältnis des Bildes zu dem Raum, in dem es gezeigt wird.[2]

Auszeichnungen

Hamilton erhielt 1997 den Arnold-Bode-Preis.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Hamiltons Biografie
  2. Wikipedia-Eintrag zu Richard Hamilton