Rautenhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kirche in Rautenhausen. Foto: Henkel

Rautenhausen ist der kleinste Stadtteil der nordhessischen Kleinstadt Bebra im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Geografische Lage

Rautenhausen liegt im Richelsdorfer Gebirge und wird durch den Cornberger Pass von Cornberg getrennt.

Geschichte

Rautenhausen wurde erstmals im Jahr 1290 in einer Urkunde des Klosters Cornberg erwähnt, als ein Adliger seine Güter an das Kloster verkaufte.

Seit dem 31. Dezember 1971 ist Rautenhausen ein Stadtteil von Bebra.

Kirche

Auf einer Anhöhe in der Ortsmitte steht die Kirche des Stadtteils Rautenhausen. 1592 wurde sie erbaut – 300 Jahre, nachdem der Ort erstmals urkundlich erwähnt wurde. Er liegt im Richelsdorfer Gebirge und wird durch den Cornberger Pass von Cornberg getrennt.

Weblinks


Stadtteile der Stadt Bebra

Asmushausen | Bebra | Blankenheim | Braunhausen | Breitenbach | Iba | Imshausen | Gilfershausen | Lüdersdorf | Rautenhausen | Solz | Weiterode