Rambach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rambach ist ein Ortsteil der Gemeinde Weißenborn im Werra-Meißner-Kreis mit etwa 200 Einwohnern.

Der Ort liegt wenige Kilometer südöstlich von Eschwege an der Grenze zu Thüringen und drei Kilometer südöstlich von Weißenborn.

Geschichte

Als Dorf des Amts Wanfried erscheint der Ort nach 1365. In diesem Jahr verkaufte die Familie von Völkershausen die Rechte an dem Ort, der zum Gericht Völkershausen gehörte, an Hessen.

Neben der Landwirtschaft gehörte lange Zeit in Rambach - wie im benachbarten Weißenborn - die gewerbliche Leineweberei zur Haupterwerbsquelle.

Zur protestantische Kirchengemeinde gehörte lange Zeit die Filialkirche in Weißenborn.

Mattenklicker

Der Spitzname der Dorfbewohner ist Mattenklicker.

siehe auch

Weblinks



Städte und Gemeinden im Werra-Meißner-Kreis
WappenWerraMeißner.jpg

Bad Sooden-Allendorf | Berkatal | Eschwege | Großalmerode | Hessisch Lichtenau | Herleshausen | Meinhard | Meißner (Gemeinde) | Neu-Eichenberg | Ringgau | Sontra | Waldkappel | Wanfried | Wehretal | Weißenborn | Witzenhausen